Haus mit Tradition inmitten der Stadt

Veranstaltung über die Geschichte des Albertusheims – der heutigen Kindertagesstätte.

„Vom Albertusheim zur heutigen Kindertagesstätte“ war ein informativer Abend am Donnerstag 18. Februar zu dem der Museumsverein Bensheim, die Kindertagesstätte St. Albertus und das Caritaszentrum einluden.  Die Veranstaltung,  war Bestandteil der Vortragsreihe „Orte, Menschen und ihre Geschichte(n)“  in der Albertus-Kita .

Der Vortragsabend spannte den Bogen von der einstigen Nutzung des Albertusheims in den Jahren von 1878 bis 1909 – so soll der Amazonasforscher Damian Schütz von Holzhausen hier gelebt und gewirkt haben – über den Verkauf des Gebäudes 1909 zur Nutzung als Kinderkrippe bis hin zur Entwicklung als Kindertagesstätte bis zum heutigen Tag. Die Historie des Albertusheims wurde von Bensheims Stadtarchivar und Museumsleiter Manfred Berg beleuchtet, als Zeitzeugin konnte die Bensheimerin Hannelore Rapp gewonnen werden, selbst Erzieherin der Albertus-Kita, sowie Monika Hess, die Leiterin der Kindertagesstätte, die aus der täglichen Praxis und der pädagogischen Arbeit der Einrichtung an der Heidelberger Straße mit 85 Kindern im Alter von zwei bis zehn Jahren berichtete.