Ein sanfter Riese

Ein sanfter Riese: Drache zieht in Albertus-Kita ein

Er hat stattliche Ausmaße – vom Kopf bis zum gezackten Schwanz eine Länge von mehr als sechs Meter – und sieht doch ganz friedlich aus: Der Drache, der seit kurzem in das Außengelände der Kindertagesstätte St. Albertus eingezogen und weithin sichtbar ist. Den Kopf hoch erhoben, mit anheimelndem Gesicht, scheint dem Drachen nichts zu entgehen. Mit seinen weit ausgestreckten, riesigen Klauen und Pranken scheint der neue Mitbewohner der Albertus-Kita sagen zu wollen: Kommt her zu mir! Und in der Tat: Der Drache lädt ab sofort zum Entspannen, Vorlesen und Verweilen ein. Auf seinem wohlproportionierten Körper – einer gemütlichen Bank ähnelnd – haben viele Kinder Platz. Das wurde auch gleich ausprobiert.

An fünf Tagen – bisweilen schweißtreibender Arbeit bei hochsommerlichen Temperaturen – haben die Erzieherinnen, die Kinder und Eltern der Albertus-Kita unter fachkundiger Anleitung und Begleitung der Bildhauerin Brigitte Gutwerk und ihrem Mann Johannes Kriesche aus Offenbach eine Drachen-Skulptur in den Garten gebaut. Von Tag zu Tag nahm der Drache Gestalt an. Von Hand geformt ist ein einzigartiges und einmaliges Kunstwerk entstanden.

Feuer speit er keines und gefährlich ist er auch nicht. Auch muss niemand mit ihm kämpfen, so wie der Namenspatron von St. Georg, der auf seinem weißen Pferd sitzend mit einem Drachen ringt. Der sanfte Riese, der sich gemütlich im Kita-Garten räkelt und schlängelt, ist zahm und schnell heimisch geworden. Und die Kinder, aber auch das Albertus-Team und die Eltern haben den Drachen auf Anhieb in ihr Herz geschlossen.

DSC00370 DSC00374 DSC00401 DSC00410   IMG_2812 DSC00454 IMG_2824 (2) IMG_2830 DSC00476