Schöne Geste zu Weihnachten: Albertus-Kita spendet 448 Euro an Bensheimer Tafel

Bensheim. Weihnachtliche Vorfreude bei der Bensheimer Tafel: Insgesamt 448 Euro hat die Kindertagesstätte St. Albertus bei verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen zusammengetragen. Das Geld überreichte Kita-Leiterin Monika Hess am Dienstag an Tafel-Koordinatorin Mariette Rettig, die sich sichtlich über die großzügige Spende freute.

Die Tafel in Bensheim, bei der sich rund 200 Ehrenamtlichen engagieren, unterstützt Bedürftige, insbesondere mit der Abgabe von Lebensmitteln. Ziel des Vereins ist es, mit der Unterstützung von Firmen und Sponsoren Armut zu lindern und Solidarität mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen und Notlagen zu zeigen. Dies erfuhren unlängst auch die Albertus-Kinder, die der Tafel einen Besuch abstatteten.

Der von der Albertus-Kindertagesstätte gespendete Betrag wurde zum einen durch den Verkauf von selbstgenähten Wollschafen beim Adventsmarkt von St. Georg eingespielt, zum anderen mit selbstgestalteten Bilderbüchern, die in der Fußgängerzone feilgeboten wurden. Reißenden Absatz fanden auch die aus Anlass des „Weltkindertages“ selbstgemalten Bilder, die mit Unterstützung der Kübel-Stiftung auf Postkarten gedruckt wurden. Die Kinder der Albertus-Kinder beschäftigten sich eingehend mit dem Thema Kinderrechte. Dies spiegelte sich eindrucksvoll in den farbenfrohen und phantasiereichen Gemälden wider. Auch die Postkarten wurden am Weltkindertagsonntag in Bensheim zum Verkauf angeboten.

tafel