Arche-Noah-Tag

Das Friedensprojekt geht weiter! Albertus-Kinder beschäftigen sich mit der Geschichte von Noah und der Arche!

Wer eine Familie mit (vielen) Kindern hat und alle tun was sie wollen und es kommt nichts Gutes dabei heraus, kann man sich vielleicht ein kleines bisschen vorstellen, wie es Gott als Schöpfer aller Dinge zumute war. Die Bosheit war groß auf Erden und Gott musste einen Schlussstrich ziehen. „Noah aber fand Gnade in den Augen des Herrn. Noah, ein gerechter Mann, war untadelig unter seinen Zeitgenossen; Noah wandelte mit Gott.“ (1.Mose 6,8-9)

Für unsere Albertuskinder war dies nachvollziehbar, überall Streit und Krieg. Es musste etwas geschehen und somit fanden unsere Kinder die Erklärung: Gott wollte die Welt „sauberwaschen“, sie befreien von allem Bösen und Zwietracht. Die Welt sollte „sauber werden“, damit man wieder neu beginnen kann. Ein klares Zeichen war das. Manchmal braucht man klare, sichtbare Zeichen, die uns innehalten lassen und uns bewusstmachen, so kann es nicht weiter gehen. Unsere Kinder waren der Meinung, Gott hat dieses sichtbare Zeichen gesetzt und dafür gesorgt, dass wieder FRIEDEN sein kann auf Erden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.