Ein sichtbares Zeichen für den Frieden

St. Albertus und St. Georg spenden 1000 € für das Kinderspital in Bethlehem

Ein Zeichen für den Frieden haben St. Albertus und St. Georg in einer einmaligen und bedeutungsvollen Kunstinstallation von 5000 Tauben in der Stadtkirche gesetzt. Jede Friedenstaube steht für den Aufbruch, jede Taube ist ein Hoffnungszeichen. Dieses Hoffnungszeichen möchten St. Georg und St. Albertus nun sehr konkret in die Welt senden. Aus dem Verkauf von satinierten Friedenstauben bei dem eindrucksvollen Friedenskonzert in der Stadtkirche, konnten Kindertagesstätte und Gemeinde einen beachtlichen Betrag von 1000 € erzielen. Dieses Geld spenden St. Albertus und St. Georg an das Kinderspital in Bethlehem. Das Hospital befindet sich in Bethlehem im besetztem, palästinensischem Gebiet. Es ist das einzige ausschließlich auf Kindermedizin spezialisierte Spital im Westjordanland. Behandelt werden alle Kinder bis ins Alter von 14 Jahren, unabhängig ihrer Religion und sozialen Herkunft. Das Caritas Baby Hospital ist ein von einem eigenständigen Verein betriebenes Kinderspital, das aus Spitalgebühren und Spendengeldern finanziert wird. Diese Spende ist ein greifbares und wahrhaftiges Symbol der Hoffnung, des Aufbruchs und der Sehnsucht nach Frieden, die von St. Georg und St. Albertus tiefgreifend und nachhaltig gelebt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.